Australische Sprache & Kultur

Reiseübersicht

Verbesser dein Englisch und erlebe die Australische Kultur! Bringe deine KlassenkameradenInnen und LehrerInnen für eine Studienreise nach Australien, kombiniert aus Englischunterricht am Morgen und diversen Abenteuer am Nachmittag und an Wochenenden. Der Aufenthalt bei einer australischen Gastfamilie wird dir helfen deine Englischkenntnisse zu verbessern, aber auch ein besseres Bild zu bekommen, wie der Alltag in einer australischen Familie aussieht. Das Allerbeste, du wirst eine große Vielfalt an unterschiedlichen Landschaften erkunden: tropischen Regenwald, Farm im australischen Outback, Nationalparks und natürlich das berühmte „Great Barrier Reef“.Eine Besichtigung der James Cook Universität, Nachhaltigkeits- und Aquaponicsworkshops, Aboriginal Kulturpark, Teamwork Aktivitäten und die Wahl eines unserer Serviceprojekte sind nur ein paar der einzigartigen Aktivitäten, die Small World Journeys anbieten. Erlebe eine unvergessliche Studienreise, bei der du dein Englisch verbessern und mehr über die Australische Kultur kennenlernst. Verfügbar für Klassen für 20 oder mehr SchülerInnen.

Lernbereiche:

  • Englischunterricht
  • Kultur der Ureinwohner
  • Hilfsprojekte
  • Regenwald und Reef Ökosysteme
  • Australische Tiere
  • Australische Familienkultur

Highlights:

  • Findet Nemo im Great Barrier Reef
  • Peitschenknallen undKühe melken auf der Farm im Outback Australiens
  • Besichtigung der James Cook University und Schildkröten-Rehabilitationszentrum
  • Rutsche auf einer natürlichen Wasserrutsche und schwimme unter Wasserfällen
  • Lerne über Kunst, Tanz und Traditionen der Ureinwohner
  • Genieße ein Australisches BBQ und Lagerfeuer unter Sternenhimmel
  • Begegne massive Krokodile, fütter Kangooroos oder umarme einen Koala
  • Lerne wie man traditionelles Australisches Brot backt
  • Besichtigung und Übernachtung im ältesten Regenwald der Welt
  • Verbessere deine Englischkenntnisse

 

Vorteile und Bonusse:

  • Jede Übernachtung, Mahlzeit, Führung und Transport ist inkludiert
  • Wir planen alles im Vorraus
  • Preisgarantie: Preis ändert sich nicht nach dem die Reise bestätigt wurde
  • Unsere erfahrenen ReiseleiterInnen – sie sind nicht nur „Busfahrer“
  • Wir sorgen uns um Spezialdiäten und unterschiedliche Schwimmlevel der Schüler
  • Goodies! Wasserflasche, Lernbuch, Einkaufstasche
  • Stelle deinen eigene Reise zusammen! Dieser Ausflug ist frei gestaltbar. Frage uns nach weiteren Details!

Ist dieses Sprach- und Kulturprogramm zu lange oder zu kurz, oder würdest du gerne zum Beispiel zusätzliche Aktivitäten zum Outer Great Barrier Reef einbauen? Dann kontaktiere uns einfach, um die Reise auf dich und deine Gruppe genau anzupassen.

Wir haben eine Deutsch-sprachige Mitarbeitern, die gerne all deine Fragen beantwortet.

Diese Tour ist nur eine von vielen, die wir anbieten. Für weitere Touroptionen, besuche bitte unsere Englisch-sprachige Website hier.

Tag 1: Ankunft, Gastfamilie kennenlernen

Tag 1: Ankunft, Gastfamilie kennenlernen

Flug nach Cairns: Herzlich Willkommen in Australien! Am Flughafen werdet ihr von einem Mitarbeiter begrüßt.

Ankunft in Cairns: Am Flughafen wird einer von unseren Mitarbeiter eine Einführung und einen „Safety Talk“ halten.

Gastfamilie: Als nächstes lernt ihr eure  Gastfamilien kennen. Ihr werdet die nächsten zwei Wochen mit eurer Gastfamilie verbringen und zusammen das typische Australische Leben sowie BBQ’s und andere Aktivitäten unternehmen.

Unterkunft: Gastfamilie
Inkludierte Mahlzeiten: Mittag und Abendessen

Tag 2: Erster Englischkurs, Regendwald, Wasserfälle und traditionelles Australisches Brot backen

Tag 2: Erster Englischkurs, Regendwald, Wasserfälle und traditionelles Australisches Brot backen

Schuleinführung: Am Morgen werdet ihr von eurer Unterkunft abgeholt und zum “private English college” gebracht. Die Sprachschule ist mit „The National ELT Accreditation Scheme (NEAS)“ ausgezeichnet. Dieses Zertifikat bestätigt die Qualität in Bereichen Ausbildung, hoch qualifizierte Professoren und versichert die neuesten und besten Lernmethoden.

Bei Ankunft bekommt ihr eine kurze Einführung bevor der Englischunterricht beginnt.

Englischunterricht: Der Unterricht wird in Klassen von maximal 19 SchülernInnen abgehalten und findet tagsüber für 3 Stunden mit Pausen statt.

Regenwald, Wasserfälle und „Swimming Hole“: Nach dem Unterricht und einer kurzen Einführung in die Region, bringt euch einer unserer Guides zu einem verstecken “Wasserloch” im Regenwald. Mehrere kleinere Wasserfälle fließen in einen darunter gelegenen Pool zusammen, der von Felsen und Bäumen, die das Wasser kühl und erfrischend halten, umgeben ist.

Traditionelles Brot backen: Für diejenigen, die Lust haben, knnen zusammen mit dem Guide das sogenannte „Aussie bush bread“ backen. Ihr lernt wie das leckere traditionelle Brot seit Jahren vorbereitet wird. Super lecker!

Unterkunft: Gastfamilie
Inkludierte Mahlzeiten: Frühstück, Mittag- und Abendessen

Tag 3: Englischunterricht und Teamwork Aktivitäten/Spiele

Tag 3: Englischunterricht und Teamwork Aktivitäten/Spiele

Englischunterricht: Der Unterricht wird in Klassen von maximal 19 SchülernInnen abgehalten und findet tagsüber für 3 Stunden mit Pausen statt.

Teamwork-Aktivitäten: Nach dem Mittagessen sind mehrere Aktivitäten, wo Spaß und Zusammenarbeiten gefördert werden, geplant. Die „Lost at Sea“ Challenge, die „Beach Olympics“, ein Floß bauen, „the magic carpet“ und viele andere Spiele, wo Teamwork, Kommunikation und Kreativität erfordert sind, stehen auf dem Programm.

Unterkunft: Gastfamilie
Inkludierte Mahlzeiten: Frühstück, Mittag- und Abendessen

Tag 4: Englischunterricht und James Cook Universität

Tag 4: Englischunterricht und James Cook Universität

Englischunterricht: Der Unterricht wird in Klassen von maximal 19 SchülernInnen abgehalten und findet tagsüber für 3 Stunden mit Pausen statt.

Besichtigung der James Cook Universität: Die James Cook Universität ist Australiens höchst eingestufte Universität im Bereich Umweltwissenschaften und bietet unter anderem Meeresbiologie an, das es so nirgendwo anders gibt.

Marine Labor & Aquarium: Das Marine Labor der JCU ist sehr gefragt bei Filmcrews. Es verfügt über einen der besten Orte, um Meerestiere vor die Linse zu bekommen. Hochentwickeltes Equipment in den Becken ermöglicht hautnahes Beobachten und Aufzeichnen von Tierverhalten. Außerdem besitzt die JCU eine einzigartige Methode, Strömungen nachzustellen, um so das Verhalten Meeresquallen zu erforschen. Ihr trefft Mitarbeiter, die sich mit der Meeresbiologie befassen und lernt wie zum Beispiel Fische „gemolken“ werden, um das Gift zu untersuchen um Gegenmittel zu entwickeln.

Giftige Kreaturen & Mangroven Biome: Hier werdet ihr ungewöhnliche und tödliche Kreaturen wie zum Beispiel; Seepferdchen, Babykrokodile, „Cone Shells“, die lebensgefährliche Chironex Qualle, der sehr seltene „Lung Fish“,  der nur in Gefangenschaft an der JCU zu sehen ist, treffen.

Unterkunft: Gastfamilie
Inkludierte Mahlzeiten: Frühstück, Mittag- und Abendessen

Tag 5: Englischunterricht und Aboriginal Kulturpark

Tag 5: Englischunterricht und Aboriginal Kulturpark

Englischunterricht: Der Unterricht wird in Klassen von maximal 19 SchülernInnen abgehalten und findet tagsüber für 3 Stunden mit Pausen statt.

Aboriginal Kulturpark: Später am Nachmittag besichtigt ihr einen einzigartigen „Aboriginal Culture Park“, wo mehrere Aktivitäten geplant sind. Unter anderem nehmt ihr an einer Vorführung eines Ureinwohnerrituals teil, kombiniert mit Tanz und traditioneller Kunst. Ihr werdet Zeuge der uralten Schöpfungsgeschichte, alten Mythen und Legenden und lernt mehr über die medizinischen Eigenschaften vom „Bush Tucker“. Außerdem lernt ihr wie man einen Speer und Boomerang wirft und wie man ein Didgeridoo spielt. Für Gruppen, die eine persönliche Interaktion mit Ureinwohnern erleben wollen, ist es die perfekte interkulturelle Erfahrung für internationale StudentenInnen.

Unterkunft: Gastfamilie
Inkludierte Mahlzeiten: Frühstück, Mittag- und Abendessen

Tag 6: Englischunterricht und Australischer Naturpark

Tag 6: Englischunterricht und Australischer Naturpark

Englisch Unterricht: Der Unterricht wird in Klassen von maximal 19 SchülernInnen abgehalten und findet tagsüber für 3 Stunden mit Pausen statt.

Krokodilfarm: An diesem Nachmittag besucht ihr „Hartley’s“, ein Krokodilpark, wo ihr Krokodile in ihrem natürlichen Lebensraum, sowie auf der Farm erleben könnt.  Dieses mehrfach ausgezeichnete Ökoabenteuer ist der beste Ort in Australien, um Krokodile zu sehen. Ihr lernt warum Salzwasserkrokodile fast bis zum Aussterben gejagt wurden und deren Relevanz für das Öko-System.

Optionales Foto – du und ein Koala! Falls du schon immer ein Foto mit einem Koala haben wolltest, hast du jetzt die Möglichleit dazu! (Extrakosten)

Unterkunft: Gastfamilie
Inkludierte Mahlzeiten: Frühstück, Mittag- und Abendessen

Tag 7: Fitzroy Island/Great Barrier Reef und Schildkröten Rehabilitationszentrum

Tag 7: Fitzroy Island/Great Barrier Reef und Schildkröten Rehabilitationszentrum

Transport mit Fähre: Am Nachmittag werdet ihr mit der Fähre zu Fitzroy Island gebracht. Die Insel wird von einem Korallenriff umfasst, das zum berühmten „Great Barrier Reef“ gehört. Es beherbergt eine Vielfalt von Fischen und Korallenarten.

Lernbuch: 101 Animals of The Great Barrier Reef, verfasst von Dr. Martin Cohen, hilft dabei die Unterwasserwelt besser zu verstehen. JedeR SchülerIn bekommt eine Ausgabe und kann diese als Erinnerung mit nach Hause nehmen.

Boot mit Glasboden: Für diejenigen, die es bevorzugen im Trockenen zu bleiben, haben dennoch die Möglichkeit die Unterwasserwelt zu entdecken. Ein Boot mit Glasboden ermöglicht die Vielfalt an Fischen und Korallen zu sehen ohne dabei nass zu werden. Außerdem wird der Kapitän euch mit interessanten Informationen versorgen.

Schildkröten Rehabilitationszentrum: Während eures Aufenthaltes auf Fitzroy Island, werdet ihr das Rehabilitationszentrum für Schildkröten besuchen, wo eine Gruppe von Freiwilligen, kranke und verletzte Schildkröten betreuen, bis sie wieder ins offene Meer freigelassen werden.

Unterkunft: Gastfamilie
Inkludierte Mahlzeiten: Frühstück, Mittag- und Abendessen

Tag 8: Tagesausflug auf das Cairns Hochland, Nationalpark, gigantische Bäume und Wasserfälle

Tag 8: Tagesausflug auf das Cairns Hochland, Nationalpark, gigantische Bäume und Wasserfälle

Feigenbaum: Der heutige Tagesausflug führt euch in die Berge ins Cairns Hochland. Hier im Australischen Hochland beherbergen Säugetiere, Reptilien und Vögel die grünen tropischen Regenwälder. Sie besichtigen einen National Park und werden Zeuge einer lokalen hohen Bekanntheit – der Feigenbaum.

Milla Milla Falls: Milla Milla (steht für „reichlich Wasser“ in der inidgenen Sprache) ist das Symbol für das tropische Nord-Queensland und einer der meist fotografierten natürlichen Orte in dieser Region. Der Wasserfall fließt über tausend Jahre altes Gestein. Am Ende des Wasserfalls ist ein Wasserloch, das sich perfekt zum Schwimmen eigent. Es ist möglich, vor sowie hinter dem Wasserfall zu schwimmen.

Babinda Boulders: Das kristallklare Wasser, das vom Mt. Bartle Frere entspringt, fließt über massives Granitgestein. Hier lernt ihr über die Bedeutung dieses speziellen Ortes für Ureinwohner und könnt eine Erfrischung in dem ruhigen Gewässer genießen.

Unterkunft: Gastfamilie
Inkludierte Mahlzeiten: Frühstück, Mittag- und Abendessen

Tag 9: Englischunterricht und „Community Service project

Tag 9: Englischunterricht und „Community Service project"

Englischunterricht: Der Unterricht wird in Klassen von maximal 19 SchülernInnen abgehalten und findet tagsüber für 3 Stunden mit Pausen statt.

Am Nachmittag kann die Gruppe eines von verschiedenen „Community Service-projects’ wählen:

Projekt für Obdachlose – Gerichte und „Food Packs“ zubereiten
Heute öffnet eine Großküche die Türen und bietet genügend Platz, um Gerichte für Obdachlose zuzubereiten. Ein Guide von Small World Journeys steht zur Seite und ihr benutzt gespendetes Essen, um die Gerichte zu kochen, um an bedürftige Menschen zu verteilen. Unsere MitarbeiterInnen zeigen euch, wie man Taschen aus recycelten Materialien herstellt, die benutzt werden um das Essen zu transportieren.

Projekt „for the Reef“
Das zweite Projekt beinhaltet das Zusammenarbeiten für den Schutz des „Reefs“ und Ozeans. Mit Schablonen werden Nachrichten neben Abflüssen und Abwasserleitungen gemalt, um darauf aufmerksam zu machen, dass das Wasser direkt in das Meer fließt. Diese farbigen Designs sind eine gute Methode, jede/n daran zu erinnern dass jeder Abfall in die Ozeane gelangt.

Projekt für Aboriginal Frauen in abgelegenden Gemeinden: In diesem Projekt habt ihr die Möglichkeit zu lernen, wie man sogenannte „Moon Pads“ herstellt, die in weiterer Folge an Aboriginal Frauen verteilt werden. Während diesem Projekteslernt ihr grundlegende Nähkünste und mehr über komplexe kulturelle Barrieren, die Frauen in abgelegenen Gemeinden betreffen. Die hergestellten „Pads“ werden zu den Ampilatwatja Ureinwohnern gebracht.

Unterkunft: Gastfamilie
Inkludierte Mahlzeiten: Frühstück, Mittag- und Abendessen

Tag 10: Englischunterricht und Aquaponics-/Nachhaltigkeitsprojekt

Tag 10: Englischunterricht und Aquaponics-/Nachhaltigkeitsprojekt

Englischunterricht: Der Unterricht wird in Klassen von maximal 19 SchülernInnen abgehalten und findet tagsüber für 3 Stunden mit Pausen statt.

Aquaponics Activities: Heute lernt ihr auf dem Grundstücks eines „aquaponics gardener“, wie man organische Früchte, Käuter, Gemüse und Fisch nachhaltig zu Hause oder in der Schule produzieren kann. Durch Praxis lernt ihr, wie Fischsekret als Dünger genutzt werden kann, wie Süßtomaten und Salat ohne Boden wachsen können und wie der „worm tea“ Insekten fernhält. Auf dem Grundstück stellen einheimische Bienen Honig her und Solarenergie hält alle Systeme am Laufen.

Erstelle dein eigenes Nachhaltigkeitssystem: Das Highlight des Tages ist, wie man lernt ein eigenes „mini-aquaponics“ System herzustellen, das ohne großen Aufwand und günstig zu Hause oder in der Schule kreiert werden kann, um Essen zu produzieren. Dies ist eine kreative Aktivität, um eine Diskussionsrunde über globale Themen, wie Armut und Nachhaltigkeit anzuregen.

Unterkunft: Gastfamilie
Inkludierte Mahlzeiten: Frühstück, Mittag- und Abendessen

Tag 11: Englischunterricht und Cairns Aquarium

Tag 11: Englischunterricht und Cairns Aquarium

Englischunterricht: Der Unterricht wird in Klassen von maximal 19 SchülernInnen abgehalten und findet tagsüber für 3 Stunden mit Pausen statt.

Cairns Aquarium: Das neue Aquarium in Cairns verfügt über Becken mit insgesamt 3 millionen liter Salz-, Süß- und Brackwasser. Es beherbergt unglaubliche Arten und Lebensräume, die nur in Nord-Queensland zu finden sind. Das spezielle Design des Aquariums und Beckens ermöglicht es seltene Kreaturen zu beherbergen, die nachtaktiv oder nur sehr selten zu sehen sind.

Unterkunft: Gastfamilie
Inkludierte Mahlzeiten: Frühstück, Mittag- und Abendessen

Tag 12: Englischunterricht und Outback-Farmaufenthalt

Tag 12: Englischunterricht und Outback-Farmaufenthalt

Englischunterricht: Der Unterricht wird in Klassen von maximal 19 SchülernInnen abgehalten und findet tagsüber für 3 Stunden mit Pausen statt.

Zertifikat und Abschiedsfeier: Während der Abschlussfeier wird ein akamedischer Mitarbeiter vom „English College“ eine Studienbestätigung überreichen.

Outback Cattle Station und Wildtiere: Während ihr die „Great Dividing Range“ durchquert, betretet ihr das Outback Australiens. Heute werdet ihr auf einer tradionellen Farm übernachten, wo mehrere Aktivitäten geplant sind. Unter anderem werdet ihr mit einem Heu-Traktor durch das Outback fahren, um Wildtiere wie Känguruhs oder Krokodile zu erspähen.

Australisches BBQ und Sternenbeobachtung: Nach einem klassischen Australischem BBQ, könnt ihr bei einem Lagerfeuer den Sternenhimmel genießen. Es ist der perfekte Ort, um die südliche Hemisphre mit beeindruckenden Sternenkonstellationen zu beobachten. Ihr lernt, wie man südliche Konstellationen findet – unter anderem auch das berühmte „Southern Cross“. Die Meisten dieser Konstellationen kann man in der nördlichen Hemisphere nicht sehen.

Unterkunft: Outback Farm
Inkludierte Mahlzeiten: Frühstück, Mittag- und Abendessen

Tag 13: Outback Cattle Farm Aktivitäten und Regenwald

Tag 13: Outback Cattle Farm Aktivitäten und Regenwald

Alltagsleben auf einer Farm: Am Morgen verschafft ihr euch einen Einblick in das echte Australische Outback-Leben auf einer Farm. Ihr besucht die Auslaufflächen für Rinder und lernt über Rinderhaltung/Zucht.

Kuhmelken, Tiere füttern und Peitschen-Knallen: Ihr begegnet Ziegen, Hühner, lernt wie man Kühe melkt und wie man richtig eine Peitsche wie ein Cowboy knallen lässt. Außerdem reist ihr zurück in die Zeit zu den australischen Pionieren und könnt sogar alte Möbel-, Schmuckstücke und Souvenirs begutachten, die die Familie aufbewahrt haben.

Boomerang werfen: Ja, die fliegen tatsächlich zurück! Euer Guide erklärt euch die Bedeutung der Boomerangs und wie diese benutzt werden, um zu jagen. Ihr lernt auch, wie man diese richtig wirft und wie sie zurückkommen.

Daintree Regenwald & Strand Öko-Hütte: Später fähr ihr weiter in den magischen Daintree Regenwald – der älteste und ständig wachsende Regenwald auf der Welt. Die Unterkunft bietet unter anderem einen Swimming Pool, Wäscheservice und hervorragende Lage im Regenwald mit direktem Zugang zum Strand. 2016 wurde die Unterkunft mit dem „QLD Excellence in Tourism Award“ und 2015 von Trip Advisor „Certificate of Excellence“ ausgezeichnet. Die Unterkunft legt viel Wert auf Essen aus lokaler Produktion und recyceln 80% ihrer Abfälle. Die StudentenInnen schlafen in Hütten im Dorm-style umgeben von den Geräuschen des Dschungels.

Unterkunft: Daintree Regenwald Beach Übernachtung
Inkludierte Mahlzeiten: Frühstück, Mittag- und Abendessen

 Tag 14: Daintree Regenwald und Strandparty

Tag 14: Daintree Regenwald und Strandparty

Cape Tribulation und Regenwald: Nach der ersten Nacht im Dschungel werdet ihr am Morgen von Vogelstimmen und diversen Geräuschen des Dschungels aufgeweckt. Heute könnt ihr entweder ausschlafen und die Natur genießen oder in einem nahegelegenen kristallklarem Wasserloch baden gehen.

BBQ und Party am Strand: Am Nachmittag erwartet euch ein Australisches BBQ am Strand. Ihr könnt am Strand spazieren gehen, Spiele spielen und den Sonnenuntergang genießen. Es ist die perfekte Atmosphäre für eine Abschlussfeier, um eure Reise ins ferne Australien würdig abzuschließen.

Unterkunft: Cairns YHA
Inkludierte Mahlzeiten: Frühstück, Mittag- und Abendessen

 Tag 15: Shopping, Transfer und Abreise

Tag 15: Shopping, Transfer und Abreise

An diesem Morgen nach dem Frühstück habt ihr die letzte Möglichkeit Souvenirs zu kaufen. Danach endet eure Reise und wir bringen euch zum Cairns International Flughafen für euren Flug nach Hause.

Inkludierte Mahlzeiten: Frühstück

Inkludierte Leistungen:

  • 9-tägiger privater Englischunterricht (exklusive fuer die Gruppe)
  • Alle beschriebenen Aktivitäten
  • Cairns Flughafentransfer
  • Täglicher Small World Journeys guide, außer an Tag 5 und 11
  • Zusätzliche Spezialguides
  • 11 Nächte in einer Australischen Gastfamilie (Doppelbelegung)*
  • 1 Nacht Daintree Rainforest cabins (4-Bettzimmer im Dorm-style mit geteiltem/privatem Badezimmer)
  • 1 Nacht Cairns hostel (4-6-Bettzimmer im Dorm-style mit geteiltem/privatem Badezimmer)
  • Alle Frühstücks
  • Alle Mittagessen
  • Alle Abendessen
  • 101 Animals of Great Barrier Reef field guide for jeden SchülerIn
  • 101 Animals of the Wet Tropics field guide for jeden SchülerIn
  • Nationalparks- und Marineparksgebuehren
  • 5m2 Daintree Regenwald werden im Namen der Gruppe durch Rainforest Rescue adoptiert
  • Wiederverwendbare BPA freie Wasserflasche und Stofftasche für jeden TeilnehmerIn
  • Adoption einer Koralle durch Reef Restoration Foundation und updates der Entwicklung der Koralle

*Zwei Lehrerzimmer (privates Twin oder Dreier-Zimmer mit Bad) sind im Preis inkludiert für die Nacht in der Outback Farm, im Daintree Regenwald und im Cairns Hostel. Gastfamilien für LehrerInnen (Doppelbelegung)

Tripkosten beinhalten NICHT:

  • Internationale Flüge & Inlandsflüge
  • Mittagessen am Anreise- und Abreisetag
  • Persönliche Ausgaben (Telefon, Wäsche, Internet, etc.)


Preis bis 31 März 2020:

  • Landkosten, 20+ TeilnehmerInnen: $2998 AUD (plus $50 pp für 15. Juni bis 15. Juli) (inkl. MwSt.)


Zusatzleistungen (nicht im Preis inkludiert)

  • Reiseversicherung (empfohlen)
  • Professionelles Foto mit einem Koala, Schlange oder Krokodil ($24 AUD)

 

FRAG UNS NACH UNSEREM SYDNEY ODER NEW ZEALAND ADD-ON!

 

 

Question 1: Do I need a visa to visit Australia?

Answer: All visitors to Australia need a visa, with the exception of visitors from New Zealand. In some countries a visa is easily obtained by the travel agent who issues your ticket, and should be free of charge. For more information on getting a visa, please see: Australian Visas. All visitors will also need a passport, valid for at least six months after the planned return date.  

Question 2: When is the best time to visit Cairns and the Great Barrier Reef?

Answer: Cairns is a tropical place, and outdoor activities can be enjoyed year-round. In our summer (December-February), the weather is at its warmest and wettest. You can expect hot days with occasional tropical storms, producing lush green hillsides and plenty of waterfalls. Average temperatures are 23-31 degrees Celsius/73-87 Fahrenheit. In our winter (June-August), the climate is at its most mild, with warm days, cool nights, and little rainfall. Average temperatures are 18-26 degrees Celsius/64-78 degrees Fahrenheit. Autumn (March - May) brings unpredictable weather - it can be warm and rainy or hot and sunny. Springtime (September - November) is the most predicable, and days tend to be warm to hot with little rainfall. The visbility at the Great Barrier Reef is at its best September - November, but can be enjoyed year-round. Come June - September for seasonal whale watching.  

Question 3: What is your safety record?

Answer: Our safety record is outstanding. Please ask us for teacher/supervisor references specifically regarding our safety measures and practices.  We do risk assessments for every excursion we run. We carry a first aid kit in our vehicles, as well as on the guide's person when in remote areas.  All guides are certified in first aid and CPR.  We give every student  a card with emergency numbers and safety information on it to carry, and we review safety measures as part of our orientation. Safety is absolutely our number one concern at all times. We do everything in our power to make sure each trip is as safe as it can possibly be.

Question 4: Do you do risk assessments?

Answer: Yes. We evaluate and re-evaluate the safety of each of our destinations and activities, and we always reserve the right to modify or cancel an itinerary if the guide feels that conditions are unsafe. We will gladly provide a risk management assessment specific to your trip on request. Small World Journeys' staff also adhere to a comprehensive Risk Management Strategy.

Question 5: What makes Small World Journeys "eco-friendly"?

Answer: An eco tour, in our opinion, is a trip in which everyone benefits: the community, the environment, you and us. Simply by joining one of our trips, you will be supporting carbon offsetting, Rainforest Rescue's Adopt-A-Square initiative, aboriginal cultural ventures and locally-owned businesses who are working towards a more sustainable future in tourism. As our guest, you are supporting us as well. Thank you! For more information, see 10 Ways We're ''Sustainable''.

Question 6: What kind of insurance do you have in place?

Answer: Small World Journeys has public liability insurance up to $20,000,000 and is required for us to maintain our commercial permits for the national parks.

Question 7: What qualifications do your guides have?

Answer: Our guides have a government-issued approval that is only given after an extensive background check, and allows them the ability to work with children. Guides also have a Senior First Aid and CPR certification and government-issued Driver's Authority if they are driving a vehicle. Many of our educational adventures guides have higher degrees in environmental science, marine biology or experiential education, and there is one thing which unites them: a love for teaching young people about the outdoors.

How your trip supports the community

SUPPORTING  INDIGENOUS CULTURE: We acknowledge  Aboriginal People and Torres Strait Islander People as the first inhabitants of Australia and acknowledge Traditional Owners of the lands where we work and our groups travel. Your Australian study tour includes activities and interaction with local Aboriginal people, the traditional owners of the land on which you are traveling. By taking this study tour, you are supporting grassroots indigenous tourism ventures and encouraging Aboriginal pride in culture. It is our policy to include a talk or an activity with an Aboriginal person on every student trip we offer. We are proud to say that in the financial year of 2017-18, we gave over $34,000 in business to Aboriginal-owned ventures. Additionally, our new student community service project involves students in making “Moon Sick Care Bags” which supply re-usable sanitary products to Aboriginal women in remote communities — this helps both Indigenous women AND the environment! (Ask us how your group can do this on their tour)

SUPPORTING LOCAL BUSINESSES: On this study tour, we use locally owned accommodation, restaurants, and suppliers whenever possible to keep income in the community. This includes supporting farmers by purchasing locally-grown fruits and vegetables for you on your trip. We also give you a list of where to buy locally-made crafts and souvenirs so you can continue this support as well.  In 2017-18, three quarters of our expenses were paid back into the local economy.

SUPPORTING LOCAL HOMELESS & NEEDY PEOPLE: We make both financial and in-kind donations to Rosie’s Friends on The Street, a Cairns-based charity. Rosie’s seeks to provide homeless people and people living rough a hot meal, conversation and a non-judgemental human connection.  Small World Journeys’ staff also volunteer on Rosie’s outreach nights, and many of our students have made comfort packs for Rosie’s patrons! For more information on Rosie’s and other organisations to which we donate, see Philanthropy and Partnerships or ask us how you can incorporate community service with Rosie’s into your educational excursion

How your trip is “Eco-friendly”

HELPING THE REEF: In addition to the coral tree we sponsor, we pay to “adopt” coral at Fitzroy Island through our partner Reef Restoration Foundation.  The coral propagation happening there is unprecedented and is being celebrated as a significant project to help save the reef. Each of our groups that visit the reef receives a certificate on the tour and later receive updates on the coral.

ADOPTING A RAINFOREST PLOT IN YOUR NAME: We pay to have a 5-square metre plot of rainforest is adopted in your group’s name through Rainforest Rescue. On your study tour, your group will be presented with a certificate detailing the significance of this gift to the environment.

REDUCING WASTE: We give you your own water bottle and cloth shopping bag to eliminate the need for disposable bottles and plastic bags. By reducing our need for plastic bags and bottles, we avoid having these things go into landfills or into the tummies of our native animals. We also recycle BOTH our hard plastics and soft plastics, and our trip snack wrappers get broken down and made into other things! For more information on how we donate to The Turtle Rehabilitation Centre and other environmental groups, see Philanthropy and Partnership.

OUR OFFICE IS RUN ON SOLAR POWER: Our future is so bright, we gotta wear shades.

CARBON OFFSETTING: We calculate our company’s carbon emissions. Then we pay Carbon Neutral to offset your emissions by investing in environmental and community-based projects. In 2018 we offset 76.72 mega tonnes of carbon dioxide! For more information about our carbon offsetting, see 10 Ways We’re ”Sustainable”.

How your trip is safety-oriented

REFERENCES:  We have had hundreds of students travel with us, and our safety record is excellent.  Ask us for teacher references specifically regarding safety.

VEHICLES: All of our vehicles are equipped with seatbelts for every seat. While this is not a Queensland law, we feel your safety is a priority.  Our guides do safety checks at the start of each day of the trip. In addition, vehicles go through a Department of Transport safety inspection every six months.

RISK ASSESSMENT: We do a risk assessment for every student tour we run. That risk assessment then gets sent to the organising teacher. We have safety protocols for our activities and a Standard Operating Procedure (SOP) Manual that documents these protocols. We also have a complete Crisis Management Plan. In addition, students are given a safety briefing during orientation that addresses hazards and risks for this region.

GUIDES AND SAFETY: Small World Journeys’ guides hold current Senior First Aid and CPR certificates, along with government-issued Driver’s Authority and Working With Children cards (also known as a Blue Card). For more information on our guides, see The Small World Journeys Team.